Neuer Sicherheitscheck von SAP

EnterpriseSoftware

SAP hat eine neue Dienstleistung zum Schutz geschäftskritischer Daten und Prozesse auf den Markt gebracht: ‘SAP Security Optimization Service’.

SAP hat eine neue Dienstleistung zum Schutz geschäftskritischer Daten und Prozesse auf den Markt gebracht: ‘SAP Security Optimization Service’. Der Check wird über eine Ferndiagnose durchgeführt und bietet eine Evaluierung sicherheitskritischer Parameter der SAP-Umgebung. SAP-Kunden können den  Service als Teil des ‘Active Global Support’ bestellen.
“Firmen öffnen ihre IT-Landschaften immer mehr in Richtung Internet sowie zu Geschäftspartnern und Kunden”, hieß es von Sachar Paulus, Chief Security Officer der SAP. Dabei verarbeiteten die Unternehmen sensible Geschäftsdaten. SAP wolle den Firmen helfen, ihre Sicherheitskonzepte zu verfeinern.

Mit dem Service wird bei Applikationen, Middleware-Komponenten und Internet- Schnittstellen nach Schwachstellen gesucht. Nach einer ein- bis zweitägigen Prüfung erhalten die SAP-Kunden eine Analyse der Sicherheitslücken, klassifiziert nach Schweregrad und Störungswahrscheinlichkeit.

Wie US-Medien berichten, baut SAP zudem seine Forschungs- und Entwicklungsabteilung in China aus. Für diese hatte das Unternehmen Ende 2003 in Shanghai ein Gebäude gemietet. Jetzt wurde im ‘Shanghai Pudong Software Park’ mit dem Bau des ‘SAP R&D Campus’ begonnen.

Dieser werde in drei Phasen ausgebaut, sagte SAP-Sprecher Markus Berner. Mit jeder Bauphase sollen Kapazitäten für 500 Entwickler hinzukommen. Gegenwärtig beschäftigen die ‘SAP Labs China’ etwa 200 Entwickler, Ende 2005 sollen es jedoch 450 sein. Wann die zweite und dritte Ausbauphase eingeleitet wird, steht noch nicht fest.