Elektronik-Panne: Auto rast mit 200 durch die Straßen

Enterprise

Wegen einer Elektronik-Panne in seinem Wagen ist ein französischer Autofahrer mit 200 über die Autobahn gerast.

Wegen einer Elektronik-Panne in seinem Wagen ist ein französischer Autofahrer mit 200 über die Autobahn gerast. Ursache war ein defekter Geschwindigkeitsregler in seinem Renault Vel Satis. Als der 30-Jährige das Problem erkannte, alarmierte er per Handy die Polizei.
Sie nahm die Verfolgung auf und gab dem Fahrer rasanten Geleitschutz. “Das Auto erreichte Spitzengeschwindigkeiten von 190 bis 200 Stundenkilometer und konnte weder bremsen noch den Motor abstellen”, so ein Polizeisprecher. Erst nach vielen Versuchen habe er die EC-Karten-ähnliche Chipkarte, die bei diesem Wagen-Modell den Zündschlüssel ersetzt, entfernen können.

Daraufhin habe das Auto allmählich an Geschwindigkeit verloren. Der Grund für die Panne ist noch unklar. Renault-Chef Louis Schweitzer kommentierte das Malheur mit den Worten. “Sehr unwahrscheinlich.”