Indische Regierung outsourct nach New Jersey

Management

Outsourcing ist keine Einbahnstrasse – das jüngste Beispiel dafür ist die Indische Regierung.

Outsourcing ist keine Einbahnstrasse – das jüngste Beispiel dafür ist die Indische Regierung. Die Abteilung ‘Indian Space Research Organization’ lässt ihre Linux-basierten Applikationen für Security und Produktivitätssteigerung bei dem Unternehmen Guardian Digital aus Allendale, New Jersey, schreiben.
Und, wie der Branchendienst News Forge erfahren hat, sollen sich die indischen Wissenschaftler, nicht die Amerikaner, auf den Weg gemacht und den ersten Kontakt geknüpft haben. Der Grund für dieses Auslandsengagement war für sie demnach die Sicherheit der Regierungsarbeit. Anders als andere Regierungen, zum Beispiel die amerikanische, schätzen die Inder die heimische Infrastruktur sehr kritisch ein und wollten nach Aussagen aus New Jersey vor allem den sicheren Mail-Server dort nutzen.

Und dann, nach einem tieferen Blick in die Produktkataloge hätten sich die Inder entschlossen, außer dem offenbar weitgehend gehosteten Produkt ‘Secure Mail’ auch andere Lösungen zu nutzen, darunter ‘EnGarde Secure Linux’ und den ‘Internet Acceleration and Management Server’. Die Einkäufer lobten laut Guardian Digital die Skalierbarkeit und Integrationsfreude der Lösungen. Sie seien sicher, so heißt es, dass auch andere Regierungsstellen in Indien dem Beispiel folgen und in den USA Möglichkeiten evaluieren.