BlackBerry kann jetzt auch WiFi

EnterpriseMobile

Bislang basierte der E-Mail-Push-Service und andere Blackberry-Dienste von Research in Motion auf dem Mobilfunkstandard GPRS.

Bislang basierte der E-Mail-Push-Service und andere Blackberry-Dienste von Research in Motion (RIM) auf dem Mobilfunkstandard GPRS. Der neue BlackBerry 7270 unterstützt jetzt auch VoWLAN (Voice over Wireless Local Area Network) und kabellose Unternehmensanwendungen auf dem WiFi-Standard 802.11b. Der Vorteil: Über den WiFi-Standard können die Daten schneller übertragen werden als über den Paket-vermittelten Mobilfunkdienst.
Damit kann das Handheld Sprachsignale und Daten über ein kabellose Netzwerk, wie zum Beispiel über Hot-Spots, übertragen. Das neue Mobilgerät unterstützt den BlackBerry Enterprise Server 4.0. Bei der Vorstellung des Enterprise Server hatte RIM schon WiFi-Support angekündigt.

Derzeit wird das Gerät bei RIM getestet. In den nächsten Monaten wird es auch an ausgesuchte Testanwender abgegeben. Im nächsten Jahr sollen die ersten Exemplare dann auf den Markt kommen. Über Preise und Verfügbarkeit in Europa oder Deutschland ist bisher noch nichts bekannt.