Steria will Mummert übernehmen

Management

“Übernommen ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nichts, aber wir befinden uns exklusiv in Verhandlungen mit Mummert”, hieß es aus Unternehmenskreisen bei dem Beratungs- und Systemhaus Steria.

“Übernommen ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nichts, aber wir befinden uns exklusiv in Verhandlungen mit Mummert”, hieß es aus Unternehmenskreisen bei dem Beratungs- und Systemhaus Steria. Ein Angebot bestehe für 100 Prozent des Unternehmens sowie an den Rechten der Marke Mummert Consulting, heißt es von dem französischen Systemintegrator Steria, der derzeit in Europa und hier vor allem in Deutschland Fuß fassen will.
“Das ist ein großer und bemerkenswerter Angriff auf den äußert wertvollen deutschen IT-Service-Markt”, erklärte Francois Dauriat, Analyst bei dem Marktforschungsunternehmen Ovum. “Interessanterweise hat sich Steria nicht für einen großen IT-Dienstleister entschieden, sondern für eine unabhängige mittelgroße Gruppe.” Der Analyst wertet diese Übernahme als ein Zeichen der langsamen Konsolidierung im deutschen IT-Markt.

Dennoch sei es ungewiss, ob sich Steria mit dieser Übernahme den deutschen Markt erschließen kann. Konzerne wie EDS und CSC, die ebenfalls durch Übernahmen in Europa wachsen wollten, könnten bis heute nicht wirklich von dieser Strategie profitieren. “Aber das Steria-Management hat bereits seine Fähigkeiten bei der bei weitem gewagteren Übernahme von Integris bewiesen”, so Dauriat. Sollte die Übernahme glücken, “könnte Steria ein mächtiges europäisches IT-Beratungsunternehmen mit einem kontinentalem Hintergrund werden, ein interessanter Gesichtspunkt in einem von US-Unternehmen dominierten Geschäft.”

Aus Paris wird derzeit noch eine “strategische Allianz” von Steria und Mummert kommuniziert. Finanzielle Einzelheiten der geplanten Übernahme sind noch nicht bekannt. Doch die Börse scheint die Pläne des global agierenden Unternehmens zu goutieren und der Kurs an der Pariser Börse kletterte bei Bekanntgabe der Gespräche um 5 Prozent nach oben. Steria habe bereits im Vorfeld der Übernahmegespräche Kooperationen mit Mummert gehabt, so das Unternehmen. Vor allem im Finanzsektor und im öffentlichen Bereich habe sich das deutsche Beratungsunternehmen seit den Sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts einen guten Namen gemacht. Daher würden die beiden Unternehmen auch sehr gut zusammenpassen.