Red Hat und IBM starten Support-Programm für Software-Anbieter

EnterpriseSoftware

Red Hat und IBM haben ein ‘Linux ISV Certification Support Programme gestartet.

Red Hat und IBM haben ein ‘Linux ISV Certification Support Programme gestartet. Die Initiative soll nach Angaben der beiden Unternehmen die Software-Anbieter (ISVs) unterstützen, die ihre Programme für ‘Red Hat Enterprise Linux’ auf IBM-Hard- oder Middleware zertifizieren wollen. In Deutschland wird das Programm durch das ‘IBM Innovation Center’ in Stuttgart umgesetzt.
“Immer mehr ISVs stellen ihre Anwendungen auf Linux um”, hieß es von Alex Pinchev, Executive Vice President Global Sales von Red Hat. Diese Entwicklung wolle man beschleunigen. IBM engagiere sich für einen “unabhängigen Multi-Plattform-Ansatz zur Implementierung offener Standards”, sagte Lesley Norris, Director of ISV and Developer Relations bei IBM EMEA. Linux stehe im Mittelpunkt dieser Strategie. Die Kooperation mit Red Hat gewährleiste, dass IBM-Partner von Open-Source-Lösungen profitieren könnten.

Red Hat stellt danach Support-Dienstleistungen und Technologie bereit. Die ISVs erhalten Zugang zum IBM Innovation Center, wenn sie dem kostenlosen ‘IBM PartnerWorld’-Programm beitreten. IBM unterstützt dann die Portierung und Aktivierung der ISV-Lösungen – entweder vor Ort oder per Fernzugriff.