PalmOne startet Buy&Try-Aktion für Treo 600

EnterpriseSoftware

Um seinem Smartphone Treo 600 aus der Nische zu helfen, hat der PDA-Pionier PalmOne in Deutschland eine Sonderaktion gestartet.

Um seinem Smartphone Treo 600 aus der Nische zu helfen, hat der PDA-Pionier PalmOne in Deutschland eine Sonderaktion gestartet. Interessenten können das Gerät 14 Tage testen und bekommen – wenn es ihnen nicht gefällt – den Kaufpreis zurück. Branchenbeobachter bezweifeln jedoch, ob die Aktion den Absatz des Gerätes tatsächlich ankurbeln wird.

Das Angebot von PalmOne gilt für alle Modelle des Treo 600, die zwischen dem 15. Oktober und dem 31. Dezember 2004 gekauft werden. Allerdings sind an die Rückgabemöglichkeit einige Bedingungen geknüpft. So muss ein Kunde, der sich gegen das Smartphone entschieden hat, gemeinsam mit dem intakten Gerät in der Originalverpackung und dem Kaufbeleg einen ausgefüllten Fragebogen beim Händler abgeben.

Der Händler muss ausdrücklich an der Aktion teilnehmen, Informationen darüber gibt es über die entsprechenden Distributoren oder die Homepage von PalmOne. Für Kunden, die den Treo 600 online bestellen, bringt die Aktion keinerlei Vorteil. Denn nach dem Fernabsatzgesetz können über das Internet bestellte Waren generell innerhalb von 14 Tagen umgetauscht werden.

Der schleppende Absatz des PalmOS-Smartphones hat sicher auch mit den hohen Preisen zu tun. Keiner der vier deutschen Mobilfunknetzbetreiber bietet das Gerät samt Vertrag und preisreduzierter Subventionierung an. Nachdem PalmOne den Preis in Deutschland Anfang Oktober um 100 Euro gesenkt hatte, kostet das Gerät im Online-Shop des Herstellers jetzt 699 Euro.