Yahoo kauft sich E-Mail-Client

Management

Yahoo hat die US-Software-Firma Stata Labs mit seinem Hauptprodukt ,dem Mail-Client ‘Bloomba’, übernommen.

Yahoo hat die US-Software-Firma Stata Labs übernommen. Hauptprodukt des Unternehmens ist der Mail-Client ‘Bloomba’. Anwender können darin unter anderem E-Mails und Anhänge durchsuchen.
Marktbeobachter vermuten, dass der Aufkauf von Stata Labs mit den Bemühungen der Yahoo-Rivalen AOL, Google und Microsoft zusammenhängt, den Markt für die Desktop-Suche unter sich aufzuteilen. Google hatte kürzlich ein Tool für die Desktop-Suche vorgestellt, AOL und Microsoft arbeiten an ähnlichen Konzepten.

Über finanzielle Einzelheiten der Übernahme wurde nichts bekannt. Yahoo teilte mit, das die Stata-Produkte nicht weiter verkauft werden. Für bereits verkaufte Software gibt es noch ein Jahr Support.

Im Gegensatz zu den Lösungen des US-Unternehmens Oddpost solle die Stata-Software nicht in Yahoo-Mail eingebaut werden, sagte Yahoo-Sprecherin Mary Osako in US-Medien. Yahoo hatte Oddpost im Juli übernommen. Oddpost hatte unter anderem einen RSS-Reader (Really Simple Syndication) in einen Webmail-Client integriert.