SAP baut Vertrieb in Europa um

EnterpriseSoftware

Die Walldorfer SAP organisiert ihren Vertrieb in Europa neu.

Die Walldorfer SAP organisiert ihren Vertrieb in Europa neu. Das Unternehmen hat die Vertriebsregion ‘Emea News’ mit President Ernie Gunst neu besetzt, bestätigte Unternehmenssprecher Markus Berner gegenüber silicon.de. Gunst löst Enrico Negroni ab, der seit Anfang 2003 die damals neu geschaffene Region geleitet hat, und berichtet direkt an den Vertriebsvorstand Léo Apotheker.
Emea News umfasst alle Länder in Europa, im Nahen Osten und Afrika – eine Ausnahme bilden jedoch Deutschland und die Niederlande. Sie werden durch die Vertriebsregion EMEA Central abgedeckt. SAP verspricht sich von Gunst neuen Schwung im Europageschäft. Man glaube, mit ihm einen der denkbar besten Manager zu haben, hieß es.

Gunst hatte bei dem Unternehmen bis 2001 unter anderem die Länderorganisationen in der Schweiz, Großbritannien und Deutschland geleitet. Danach hatte er das Unternehmen jedoch vorübergehend verlassen, um sich eine Auszeit zu nehmen. Nun soll er dafür sorgen, dass sich die positive Entwicklung aus dem dritten Quartal – mit einem überproportionalem Wachstum von 24 Prozent – fortsetzt. Zudem soll der Stellenwert von Osteuropa künftig gestärkt werden.

Der bisherige Leiter von Emea News, Negroni, soll künftig eine neue Rolle unter Vorstandschef Henning Kagermann einnehmen, so Berner. Zurzeit werde aber noch nach der bestmöglichen Position gesucht.