Dell hebt Suse auf eine Stufe mit Red Hat

EnterpriseSoftware

Dell will jetzt neben Red Hat auch Suse Linux mit ins Boot holen und das Nürnberger Betriebssystem ebenfalls auf Servern vorinstallieren.

Dell will jetzt neben Red Hat auch Suse Linux mit ins Boot holen und das Nürnberger Betriebssystem ebenfalls auf Servern vorinstallieren. Presseberichten zufolge wird Dell die Partnerschaft noch diese Woche offiziell vorstellen.
Bisher hatte Dell lediglich Marktführer Red Hat im Angebot für Server von der Stange. Suse-Installationen waren nur gegen Aufpreis als Spezialkonfiguration zu haben. Die beiden Hersteller will Dell jetzt wohl auf eine Stufe stellen.

Novell, der das Nürnberger Softwarehaus im letzen Jahr übernommen hatte, ist somit bei allen großen Herstellern vertreten. Sun Microsystems, IBM und Hewlett-Packard bieten bereits Server mit einer vorinstallierten Suse-Distribution. Bei Dell heißt es, man wolle den Kunden geben, was sie verlangen. Und für beide Hersteller gebe es große Nachfrage, für Suse außerhalb der Vereinigten Staaten, wo vor allem Red Hat einen guten Absatz habe.