Orsyp Deutschlandchef holt Batch-Jobs aus der Mottenkiste

EnterpriseSoftware

Orsyp, das Software für Job-Scheduling anbietet, bemüht sich um einen besonders engen Kontakt zum Kunden, um Marktführer zu werden.

“Job-Scheduling ist sicher kein neues Thema, aber jede Firma muss Batch-Jobs machen, wenn sie Prozessautomatisierung professionell angehen will und dann kommt sie irgendwann an Leuten wie uns nicht mehr vorbei”, sagt Detlev Schmitz, Geschäftsführer von Orsyp Deutschland, gegenüber silicon.de. Und dafür bemüht sich das Unternehmen, das Software für Job-Scheduling anbietet, um einen besonders engen Kontakt zum Kunden, um Marktführer zu werden.
“Eigentlich gibt es in diesem Bereich nur sechs ernsthafte Anbieter in Europa: uns, Redwood und UC4, die frühere SBB auf der Spezialistenseite und bei den Großkonzernen Computer Associates, BMC und IBM”, so Schmitz. Doch gerade bei den Großen, so der Manager, werde das zugehörige Consulting oft klein geschrieben und hier sei genau die Stärke seines Unternehmens. “Wir machen etwa 50 Prozent unserer Gesamtumsätze mit Consulting, schließlich müssen wir sehr tief in die IT-Getriebe der Kunden bei laufenden Prozessen eingreifen und quasi eine einzige Scheibe möglichst reibungsfrei ersetzen – das geht nur ganz nah dran am Kunden”, sagt er.

Da die Batch-Verarbeitung  und die Steuerung und Kontrolle davon – also das Job-Scheduling – immer nachts ablaufen müssen, erklärt er, ist die Manpower im Notfall teuer und oft schwer zu motivieren. Beispielsweise laufen beim Handel die Bestellisten in der Verteilung nachts ein – morgens erwarten die Einzelfilialen die bestellte Ware. “Wenn wir Kunden vorrechnen können, dass ihre IT-Teams in jedem Fall durchschnittlich seltener nachts raus müssen, um hängen gebliebene Prozesse wieder anzuschieben – das überzeugt meist”, sagt Schmitz. Das bringe den Kunden einen baren Spareffekt.

Das neue Produkt ‘Dollar Universe Business Views’ sei auch genau dafür gebaut. Es könne das Job-Scheduling mit einer neuen grafischen Schnittstelle auch für Fachabteilungen und Management zugänglich machen. Informationen über die automatisch ablaufenden IT-Prozesse können damit unmittelbar in unternehmerische Entscheidungen einbezogen werden.

“Unternehmen können das Job-Scheduling heute nicht mehr einfach den IT-Experten überlassen, denn hier fallen Informationen an, die wichtige Entscheidungsgrundlagen bilden”, erklärt der Manager. “Mit Dollar Universe Business Views stellen wir jetzt einen einfachen und direkten Zugriff auf diese Informationen bereit. Damit ist eine wichtige Voraussetzung für eine bessere Abstimmung von IT-Prozessen und Business-Anforderungen geschaffen.”