Management digitaler Rechte jetzt auch für mobile Geräte

EnterpriseSoftware

Der Sicherheits- und Authentifizierungsspezialist, RSA Security, hat eine Digital Rights Management (DRM) für mobile Geräte vorgestellt.

Der Sicherheits- und Authentifizierungsspezialist, RSA Security, hat eine Digital Rights Management (DRM) für mobile Geräte vorgestellt. Das Produkt basiert auf Standards wie etwa denen der Open Mobile Alliance (OMA) oder Digital Rights Management 2.0 und richtet sich sowohl an Hersteller von Endgeräten wie auch an Anbieter von Diensten.
Diese DRM-Lösung ermöglicht ein sicheres Netzwerk mit verschiedenen Funktionen wie etwa Authentifizierung, Verschlüsselung, Zertifikats-Management und Authentifizierung im Zusammenhang mit der Verwaltung von Zugangsrechten sowie Identitäten.

Die ‘Bsafer Mobile Rights Management’ Software ermöglicht auch die Absicherung von Inhalten, bevor sie an die User weitergleitet werden. Somit haben auch die Hersteller von Geräten die Kontrolle, welche Dienste und Inhalte auf die mobilen Geräte geladen werden können.