Jeder zweite Informatikstudent gibt auf

Management

Die Hälfte aller Informatikstudenten bricht ihr Studium ab, schreibt das Fachmagazin der IG Metall ‘IT Magazin’.

Die Hälfte aller Informatikstudenten bricht ihr Studium ab, schreibt das Fachmagazin der IG Metall ‘IT Magazin’. Pro Jahr gingen nur etwa 7000 Hochschulabsolventen in die ITK-Branche, so Michael Ehrke, Bildungsexperte beim IG Metall-Vorstand. Durch Werbemaßnahmen wolle die Branche diese Zahl künftig auf 15.000 jährlich steigern.
Allerdings scheinen die Bemühungen wenig zu nutzen. Im laufenden Jahr haben sich nach Ehrkes Worten deutlich weniger Studienanfänger für Informatik-Studiengänge eingeschrieben. Der Bildungsexperte deutet das als eine Reaktion auf die Arbeitslosenzahlen im IT-Sektor. “Wir kennen diesen ‘Schweinzyklus’ ja auch von Maschinenbau- und Elektroingenieuren.”

Auch bei den Ausbildungsberufen tut sich nach Ehrkes Worten zu wenig. So bestünden für die neuen IT-Berufe derzeit etwa 45.000 Ausbildungsverträge. Dadurch zeichne sich bereits jetzt ab 2010 ein eklatanter Fachkräftemangel in der Branche ab. Um dem entgegenzuwirken, müssten bereits jetzt 100.000 junge Leute pro Jahr in IT-Berufen ausgebildet werden.