Gerücht: Kartellwächter verbieten Übernahme von Contentguard

E-GovernmentManagementRegulierung

Die EU-Kommission soll angeblich formelle Einwände gegen die Übernahme von Contentguard durch Microsoft und Time Warner haben.

Die EU-Kommission soll angeblich formelle Einwände gegen die Übernahme von Contentguard durch Microsoft und Time Warner haben, wie die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf interne Kreise berichtet.
Die beiden Unternehmen hatten vor einigen Monaten bei der EU-Wettbewerbskommission einen Antrag auf die Übernahme des Kopierschutzherstellers gestellt. Dabei soll der DRM-Anbieter (Digital Rights Management) zu gleichen Teilen an die Unternehmen gehen.

So befürchte die Kommission, dass durch die Übernahme Microsoft eine zu dominante Stellung bei DRM-Systemen bekommen könnte. Zudem halten die Wettbewerbshüter es für bedenklich, dass durch die Übernahme Microsoft indirekt der Einstieg in andere Märkte gelingen könnte. So lizenziert zum Beispiel der Unterhaltungselektronikkonzern Sony die Contentguard-Technologie. Bis zum Januar muss sich die Kommission abschließend zu den Plänen äußern.