Studie: VoIP überzeugt immer mehr Unternehmen

EnterpriseMobile

Voice over Internet Protokoll soll schon bald in rund einem Drittel aller Unternehmen eingesetzt werden.

Voice over Internet Protokoll (VoIP) soll schon bald in rund einem Drittel aller Unternehmen eingesetzt werden. Bis 2006, so die Marktforscher bei Deloitte in einer Studie über VoIP, werden rund 30 Prozent aller Firmen mit dem Einsatz von VoIP-Produkten für die Unternehmenskommunikation beginnen.
Hier werden es vor allem VoIP-Lösungen im Desktopbereich seien. Denn dort liege das größte Einsparungspotential. Zudem sei die Technik am ausgereiftesten. Von 130 befragten Unternehmen hätten bereits 26 entsprechende Technologien installiert, doch die wenigsten setzen diese dann auch unternehmensweit ein. Dabei seien diejenigen, die von der Technik auch gebrauch machen, meist sehr zufrieden mit den Ergebnissen.

Als Motivation für die neue Technologie gaben die befragten Unternehme vor allem Kostenersparnis an. “Obwohl die meisten der Pionieranwender beinahe exklusiv auf Kostenreduzierung fokussiert sind, die durch eine VoIP-Installation möglich sind, so hat die Technologie zudem das Potential die Produktivität zu steigern und die Arbeitsweise der Angestellten zu verändern”, erklärte Igal Brightman von Deloitte.