US-Spammer verdiente bis zu 750.000 Dollar monatlich

EnterpriseSicherheit

Jeremy Jaynes – einer der berüchtigsten Spammer der USA – soll monatlich bis zu 750.000 Dollar verdient haben und über ein Vermögen von 24 Millionen Dollar verfügen.

Jeremy Jaynes – einer der berüchtigsten Spammer der USA – soll monatlich bis zu 750.000 Dollar verdient haben und über ein Vermögen von 24 Millionen Dollar verfügen. Das teilte die Staatsanwaltschaft in Leesburg (Virginia) mit, wo sich Jaynes einem Prozess stellen muss. Das Urteil wird für Februar erwartet.
Jaynes habe eine “Marktlücke als Pornografie-Vertreter gefunden”, sagte Russell McGuire, Stellvertretender Generalstaatsanwalt, nach einem Bericht der Nachrichtenagentur AFP. Der Spammer habe täglich etwa 10 Millionen E-Mails verschickt und dafür 16 High-Speed-Verbindungen genutzt – eine Kapazität, die für ein Unternehmen mit etwa 1000 Mitarbeitern ausreiche.

In einem typischen Monat habe Jaynes cirka 10.000 bis 17.000 Bestellungen über Kreditkarte erhalten. Das bedeute, das er mit einer von etwa 30.000 E-Mails Geld gemacht habe. Nach Abzug von Aufwendungen wie der 50.000 Dollar für die High-Speed-Verbindungen habe er damit pro Monat 400.000 bis 750.000 Dollar verdient.

Derweil hat der US-Internet-Service-Provider EarthLink bekannt gegeben, ab Montag DomainKeys – Yahoos Anti-Spam-Technik – zu testen. Die Technik bettet in ausgehende E-Mails eine digitale Signatur ein, die mit einer Signatur des Servers gekoppelt wird, der die E-Mail versendet. Internet Service Provider prüfen dann eingehende E-Mails daraufhin, ob die beiden Signaturen zusammen passen. Yahoos DomainKeys-Technik konkurriert derzeit mit Microsofts ‘Sender ID’ um den Status der führenden Anti-Spam-Technik.