Hightech-Taxi fährt mit WiFi, GPS und GPRS

EnterpriseMobile

Taxikunden in Melbourne können während der Fahrt im Internet surfen und lokale Informationen abfragen.

Taxikunden in Melbourne können während der Fahrt im Internet surfen und lokale Informationen abfragen. Der Online-Zugriff erfolgt dabei über Touchscreens, die das Unternehmen TouchTaxi in die Kopfstützen der vorderen Sitze eingebaut hat. Ein ‘In-Taxi-Information-System’ liefert lokale Daten, etwa die Adressen von Bars und Clubs.
Zwar sei es problematisch, während der Fahrt eine schnelle Internetverbindung herzustellen, berichtet die BBC. Der Grund: WiFi habe eine zu kurze Reichweite und GPRS (General Packet Radio Service) sei zu langsam. Das System speichert jedoch wichtige Websites zwischen und aktualisiert diese nach einigen Minuten über GPRS, so dass die Taxikunden auf aktuelle Seiten zugreifen könnten.

TouchTaxi will mit seinem System “Guerilla-Werbung” verkaufen. Das Unternehmen wüsste dank GPS (Global Positioning System) stets, wo sich die Taxis befinden und könne so gezielt Werbung einspielen, sagte Ruwan Weerasooriya, CEO von TouchTaxi. “Wenn ein Taxi etwa am Flughafen in den Abfertigungsbereich von Virgin einfährt, könnten wir anzeigen: ‘Wäre es mit Quantas nicht komfortabler?'”, so Weerasooriya.