pcAnywhere lernt Linux

EnterpriseMobile

pcAnywhere, eine Software von Symantec für den Fernzugriff auf Computer, unterstützt jetzt auch Linux als Gast-System.

pcAnywhere, eine Software von Symantec für den Fernzugriff auf Computer, unterstützt jetzt auch Linux als Gast-System. Neben Verbesserungen bei der Sicherheit und Performance unterstützt Version 11.5 jetzt aber auch Windows Pocket PC und Pocket PC Phone Edition.
“Eines unserer Ziele bei diesem Release war es, mehr Cross-Plattform-Support zu erreichen”, erklärte Mike Baldwin, Senior Produkt Manager bei Symantec. Der Nutzer kann von einem Windows-System auf einen Linux-Arbeitsplatz zugreifen, zum Beispiel über TCP/IP.

Zudem sorgt eine neue Funktion in der Software dafür, dass die Anwendungen entsprechend der Bildschirmgröße angepasst werden, so dass auch über PDAs oder Smartphones auf pcAnywhere zugegriffen werden kann. Für mehr Sicherheit sorgt Support für 256-Bit-AES-Verschlüsselung (Advanced Encryption Standard).

Nutzer, die bereits eine Beta der aktuellen Version oder eine ältere installiert haben, sollten nach Symantecs Rat besser alle ungebrauchten Versionen deinstallieren und anschließend erst die neue Version aufspielen, da es sonst zu einer instabilen Installation kommen könnte. Die Software soll im nächsten Monat erhältlich sein und für den Heimanwender pro Lizenz rund 200 Dollar kosten. Für Unternehmen gibt es Pakete für 5, 10 und 15 User, für den Preis von jeweils 800, 1600 und 4000 Dollar.