Erste UMTS-Handys mit Surround-Sound und 3D-Grafik

EnterpriseMobile

Während Siemens gerade an einem Check-in-Dienst via Handy bastelt, hat DoCoMo eine neue Geräte-Serie mit 3D-Grafik und ein Surround-Sound-Systemauf den Markt gebracht.

In Sachen Handy-Kultur ist Japan seit jeher einige Riesenschritte voraus. Während also hierzulande Siemens gerade an einem Check-in-Dienst via Handy bastelt, hat die japanische DoCoMo eine Geräte-Serie auf den Markt gebracht, für die ein solcher Dienst nur ein Zusatz-Zuckerl ist.
Die Handys bieten eine 3D-Grafik und ein Surround-Sound-System, dass sich vor allem an jene Nutzer richtet, die ihr Handy zum Spielen benutzen. Sie bekommen so den Abschlag eines Golfballs oder den Applaus der Zuschauer in Stereo.

Für den ‘ernsthaften’ Gebrauch ist in die Telefone außerdem der Smart-Chip ‘FeliCa’ von Sony integriert. Auf ihm können persönliche Daten gespeichert werden, so dass der Chip Kreditkarte, Personalausweis und Bahn- oder Flug-Tickets ersetzen kann. “Ich glaube, dass das der Inbegriff eines UMTS-Telefons ist”, sagte DoCoMo-Manager Takeshi Natsuno.