Gupta sichert sich warmen Platz im Linux-Markt

EnterpriseSoftware

Damit Red Hat als Linux-Distribution bei Großkunden in Europa und weltweit besser punkten kann, ist jetzt der unabhängige Software-Entwickler Gupta Technologies auf den Linux-Zug aufgesprungen.

Damit Red Hat als Linux-Distribution bei Großkunden in Europa und weltweit besser punkten kann, ist jetzt der unabhängige Software-Entwickler Gupta Technologies auf den Linux-Zug aufgesprungen. Das Unternehmen, das mit embedded relationalen Datenbanken auf sich aufmerksam macht, hat den Status eines ‘Red Hat Ready Partner’ erreicht.
Das heißt, dass es Red Hat-Produkte jetzt auch im Vertreterköfferchen der Gupta-Vertriebler gibt. Gupta hat auf der Corporate Website bereits länger den Linux-Pinguin ‘Tux’ eingefügt und hofft, dass so eine strategische Position im wachsenden Linux-Markt zu erreichen sei.

Für die Entwickler ändert sich nun, dass sie das etablierte Linux-Betriebssystem von Red Hat, das auch bei IBM-Produkten zum Einsatz kommt, leichter mit dem Rapid Application Development-Tool ‘Team Developer’ und der Embedded-Datenbank ‘SQLBase’ kombinieren können.