Software speichert Daten aus PDF-Formularen

EnterpriseSoftware

Der deutsche Softwarehersteller Broadgun hat jetzt mit dem ‘pdfFormServer’ ein Tool für die Datenerfassung über PDF vorgestellt.

Der deutsche Softwarehersteller Broadgun hat jetzt mit dem ‘pdfFormServer’ ein Tool für die Datenerfassung über PDF (Portable Dokument Format) vorgestellt. So kann über den Adobe Reader in einer unveränderlichen Form, wie zum Beispiel einem Urlaubsantrag, das Formular zwar ausgedruckt werden, doch ließen sich die eingegebenen Werte anschließend im Reader nicht elektronisch speichern.
Der pdfFormServer der Solinger speichert alle eingegebenen Informationen. So lassen sich beispielsweise auch langwierige Eingaben unterbrechen und zwischenspeichern. Die gespeicherten Daten können anschließend durch Microsoft-Programme wie zum Beispiel Access oder Excel wieder ausgelesen und ausgewertet werden. Mit der Serveredition lassen sich über einen Browser und einem Acrobat Reader die Eingabefelder mit Verzeichnissen im Netzwerk verbinden. Auch diese Formulare können anschließend wieder aufgerufen und überarbeitet werden.

Auf den Seiten des Herstellers gibt es eine zeitlich beschränkte und mit einem Wasserzeichen gesicherte Demoversion zum Herunterladen. Den pdfFormServer gibt es als Einzellizenz für etwa 34 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Eine Lizenz der Server-Edition für jeweils 100 Mitarbeiter kostet rund 470 Euro. Unterstützte Systeme sind Windows 95/98, Windows 2000, NT sowie XP. Mac OS und Linux, seien “auf Anfrage erhältlich”, wie der Hersteller mitteilt.