Informatik soll Pflichtfach an Schulen werden

Management

Als Konsequenz aus dem schwachen Abschneiden Deutschlands bei der PISA-Studie hat die Gesellschaft für Informatik gefordert, Informatik als Pflichtfach an Schulen zu etablieren.

Als Konsequenz aus dem schwachen Abschneiden Deutschlands bei der PISA-Studie hat die Gesellschaft für Informatik (GI) gefordert, Informatik als Pflichtfach an Schulen zu etablieren.
Ohne das Angebot für alle, den Umgang mit dem Computer zu erlernen, ende Deutschland schlussendlich in einer “digitalen Spaltung”, so GI-Präsident Matthias Jarke. Zu Rechnen, Lesen und Schreiben hätten sich digitale Medien als vierte Kulturtechnik dazugesellt, sagte er. “Dazu gehört jedoch mehr als eine Webseite zu öffnen oder eine Mail schreiben zu können”, argumentierte Jarke.

Informatik müsse als vollwertiges Prüfungsfach eingeführt und dürfe ausschließlich von ausgebildeten Fachkräften gelehrt werden. Anders sei der heutigen Schülergeneration kein brauchbares Rüstzeug für das Berufsleben mitzugeben.