CIA überwacht ab Januar Chatrooms

E-GovernmentManagementRegulierung

Mit Hilfe des Geheimdienstes CIA werden ab Januar nächsten Jahres US-Chatrooms auf der Suche nach Terroristen überwacht.

Mit Hilfe des Geheimdienstes CIA werden ab Januar nächsten Jahres US-Chatrooms auf der Suche nach Terroristen überwacht. Wie US-Medien berichten, werden zwei Wissenschaftler vom ‘Rensselaer Polytechnic Institute’ das Projekt leiten. Die CIA habe sich für die finanzielle Förderung des Überwachungsprogramms eingesetzt.
“Wir schlagen vor, dass im Hintergrund jedes Chatrooms eine Art stiller Zuhörer eingesetzt wird”, beschreiben die beiden Forscher Bulent Yener und Mukkai Krishnamoorthy ihr Vorhaben. “Das vorgeschlagene System könnte dabei helfen, versteckte Gemeinschaften und deren Struktur in Chatrooms aufzudecken, ohne dass Spione in solche Gruppierungen eingeschleust werden müssen.” Dies sei eine kostengünstige Methode der Überwachung.

Die Wissenschaftler hatten angekündigt ein Überwachungs-Programm für einen IRC-Channel (Internet Relay Chat) zu entwickeln, um so alle Nachrichten zu protokollieren. Als eines der ältesten und populärsten Chat-Netze, werden IRCs täglich von Tausenden Menschen genutzt. Welche IRC-Server überwacht werden, sagten Yener und Krishnamoorthy nicht.