IBM-Nutzergruppe Mittelstand stellt sich neu auf

EnterpriseSoftware

Common, die Benutzervereinigung der IBM-Mittelstandskunden in Deutschland, will mit einer neuen Führung mehr und andere Mitglieder ansprechen.

Common, die Benutzervereinigung der IBM-Mittelstandskunden in Deutschland, will mit einer neuen Führung mehr und andere Mitglieder ansprechen. Der neue Vorsitzende heißt Günter Wiskot und wird vom neuen Schatzmeister Erwin Öllinger unterstützt. Als dritter im Bunde wird Frank Pade als 2. Vorsitzender im Amt bleiben.
Die Mitglieder, die dieser Besetzung auf der Jahreshauptversammlung zugestimmt haben, zeigen damit, dass sie mit den neuen Vorsitzenden auch für eine Neuausrichtung der gesamten Gruppe eintreten. Mit Günter Wiskot, Geschäftsführer der Beratungsfirma Blafoc Black Forest Consulting und Aufsichtsrat der Command AG, wurde nach Vereinsangaben erstmals in der Geschichte der Anwendergruppe eine Marketing-orientierte Führung gewählt. Damit verbindet sich auch das neue Ziel, andere Neumitglieder anzusprechen.

Sie sollen sowohl aus dem bisherigen Stammpotential der IBM-Midrange-Anwender, kommen, zusätzlich will sich Common auch um Anwender von Unix- und Windows-basierten Serversystemen bemühen. Außerdem sollen künftig Hochschulen verstärkt in die Vereinsarbeit einbezogen werden. Das bedeutet im Klartext einen Ausbau des Serviceangebots, also der praktischen und theoretischen Betreuung der Mitglieder – beispielsweise in Arbeitsgruppen. Wiskot benennt das neue Ziel: “Wir wollen so etwas wie der ADAC für Anwender von IBM-Serversystemen im Mittelstand werden.”

Erwin Öllinger als Schatzmeister vertritt die Anwenderseite. Er ist hauptberuflich Organisationsleiter bei dem Leuchtenhersteller Herbert Waldmann. Frank Pade steht als ehemaliger IBM-Mitarbeiter für die enge Bindung zum Hersteller.

Common stellt sich selbst als Benutzervereinigung der IBM-Server-User dar, und hierbei als “die einzige von IBM offiziell anerkannte und unterstützte Usergroup für den Mittelstand”. Repräsentiert werden hier rund 700 mittelständische Firmen, die IBM-Servertechnik in ihrer IT einsetzen.