Bluetooth gewinnt mehr Biss

EnterpriseMobile

Nachdem Bluetooth jahrelang im Schatten von WiFi stand, hat es jetzt im Markt für Mobiltelefone und Headsets seine Nische gefunden.

Nachdem Bluetooth jahrelang im Schatten von WiFi stand, hat es jetzt im Markt für Mobiltelefone und Headsets seine Nische gefunden. Das sagt das Marktforschungsunternehmen IDC. Nach dessen Angaben waren in diesem Jahr 13 Prozent aller weltweit verkauften Handys mit Bluetooth-Funktionen ausgerüstet.
Immer mehr Hersteller bauen Bluetooth in die Mobiltelefone ein. IDC erwartet, das im Jahr 2008 über 53 Prozent der weltweit verkauften Handys über die Kurzstrecken-Funktechnik verfügen. In den USA soll der Prozentsatz 2008 sogar bei 65 Prozent liegen.

Derzeit ist Bluetooth vor allem in Highend-Geräten zu finden. Mit der Zeit würden jedoch alle Handys mit der Technik ausgestattet, sagte Bruce Hawver, Motorolas Vice President of Consumer Products and Accessories, in US-Medien.

Die Nachfrage nach Bluetooth steige auch aufgrund bestimmter Gesetze, hieß es. So hätten viele Verbraucher zu den Bluetooth-Handys und Headsets gegriffen, als Großbritannien das Telefonieren am Steuer verbot. Wenn in Kalifornien ein entsprechendes Gesetz verabschiedet werde, könne das der Bluetooth-Nachfrage einen neuen Schub verleihen.