Handys lernen Multi-Tasking

EnterpriseMobile

Derzeit kann man mit einem Handy entweder telefonieren, Fotos machen oder den Kalender bedienen, dabei ist immer nur ein Feature verfügbar.

Derzeit kann man mit einem Handy entweder telefonieren, Fotos machen oder den Kalender bedienen. Jedoch ist immer nur ein Feature verfügbar. Sun Microsystems und der Handy-Hersteller Ericsson wollen das im Rahmen einer neuen Technologie-Kooperation ändern.

Bis zum Ende des Jahres sollen die kleinen Telefone auch mehrere Dinge gleichzeitig tun können, wie die beiden Unternehmen erklärten. Basieren werde dieses neue Feature auf der ‘Connected Limited Device Configuration’ (CLDC) von Sun. Das ist ein Java-Basis-Set für das Programmieren von Anwendungen und auch eine so genannte virtuelle Maschine für “Geräte mit beschränkten Ressourcen”, wie es vom Hersteller heißt. 

Mittlerweile erfüllen Handys die technischen Voraussetzungen, um mehrere Aufgaben zur gleichen Zeit auszuführen. Nicht alle Features aber lassen sich vom Handy-Anwender gleichzeitig sinnvoll nutzen. Jedoch ermöglicht diese Multitasking-Funktion zum Beispiel die direkte Anwahl aus dem Notizbuch heraus. Wie Sun mitteilte, werde Toshiba diese Technologie in seine Geräte einbringen und damit den Provider Vodafone beliefern.