UMTS bedroht Bäcker von kosmischem Brot

Enterprise

Ingrid Greenfield, Besitzerin einer Bäckerei im britischen Whitstable, sieht ihr Geschäft durch UMTS bedroht.

Ingrid Greenfield, Besitzerin einer Bäckerei im britischen Whitstable (Kent), sieht ihr Geschäft durch UMTS bedroht. Bei Greenfield kauft man kein Brot, sondern ‘Artisan Bread’. Das ist mit kosmischer Energie getränkt, weil das Backen auf die Bewegungen der Planeten abgestimmt wurde.
Diese kosmische Energie sieht Greenfield jedoch durch einen UMTS-Funkmasten schwinden, den die Mobilfunkgesellschaft Hutchinson 3G in der Nähe der Bäckerei errichten will. Der Mast unterbreche die subtilen, kosmischen Kräfte, sagte Greenfield der BBC. Zudem befürchte sie, das Demeter-Siegel des Bio-Verbandes ‘Biodynamic Agricultural Association’ zu verlieren. Der Verband schreibe einen Mindestabstand von 50 Metern zwischen ‘biodynamischen Produktionsstätten’ und Mobilfunkmasten vor.

Greenfield scheint derweil schlechte Chancen zu haben. So hatten die Behörden Kents Hutchinson 3G zwar bereits eine Betriebserlaubnis verweigert. Daraufhin hatte die Mobilfunkgesellschaft jedoch geklagt und Recht erhalten. Wie Greenfield sagte, will sie den Funkmasten mit allen legalen Mittel bekämpfen. Ob sie auch subtile kosmische Kräfte einsetzen will, wurde nicht bekannt.