Israelischer Erfinder spendet Tsunami-Detektoren

Management

Der israelische Erfinder Meir Gitelis will armen Staaten Südostasiens Tsunami-Detektoren spenden.

Der israelische Erfinder Meir Gitelis will armen Staaten Südostasiens Tsunami-Detektoren spenden. Das meldet die Nachrichtenagentur Reuters. Das Warnsystem besteht aus Land- und Wasser-Sensoren, ist kleiner als ein Schuhkarton und kostet normalerweise etwa 170 Dollar.
“Die Sensoren messen die Stärke eines Bebens sowie die Höhe und die Geschwindigkeit von Wellen”, sagte Gitelis, der für die Firma ‘Avtipus Patents and Inventions’ arbeitet. Wie andere Systeme könnten die Sensoren über Satellit Regierungen in aller Welt warnen. Zusätzlich werden jedoch auch Handys, Pager und spezielle Empfangsgeräte erreicht.

Das israelische System sei etwa für am Strand gelegene Hotels geeignet, meinte Gitelis. Diese könnten Satelliten-Receiver installieren, um Warnungen zu empfangen. Für Gebiete mit kaum ausgebauter Kommunikations-Infrastruktur müsse man sich dagegen eine andere Lösung einfallen lassen, so der Erfinder.