Ex-Infineon-Chef Schumacher wird Venture Capitalist

Management

Nachdem Ulrich Schumacher, Ex-Chef von Infineon, bereits in den Verwaltungsrat des Schweizer Start-ups Esmertec berufen wurde, hat er jetzt einen neuen Job.

Nachdem Ulrich Schumacher, Ex-Chef von Infineon, bereits in den Verwaltungsrat des Schweizer Start-ups Esmertec berufen wurde, hat er jetzt einen neuen Job. Schumacher wird ‘Global Partner’ beim US-Finanzinvestor ‘Francisco Partners’. Das hat die Welt am Sonntag aus Unternehmenskreisen erfahren.
Francisco Partners ist auf die Finanzierung von Technologiefirmen spezialisiert. Die Einlagen der Venture-Capital-Gesellschaft belaufen sich auf etwa 2,5 Milliarden Dollar. Schumacher wurde im März 2004 entlassen und hatte sich kurz vor Weihnachten mit Infineon über die Zahlung einer Abfindung geeinigt. Die Höhe wurde nicht bekannt, wird in der Branche jedoch auf 8 bis 12 Millionen Euro geschätzt.

Finanzinvestoren greifen gern auf Kontakte und Insider-Wissen geschasster Top-Manager zurück. So ist Thomas Middelhoff, Ex-Bertelsmann-Chef, mittlerweile Partner der Beteiligungsfirma Investcorp. Und Klaus Esser, ehemaliger Chef von Mannesmann, verdingt sich als Partner bei der US-Investmentgesellschaft General Atlantic.