Freie Software für Google-Suche veröffentlicht

Management

Daniel Brandt, Google-Kritiker, hat jetzt den Code eines Programms zum Download gestellt mit dem Anwender Google durchsuchen können, ohne Werbeeinblendungen zu erhalten.

Daniel Brandt, Google-Kritiker und Betreiber der Site google-watch.org, hat jetzt den Code eines Programms zum Download gestellt, mit dem Anwender Google durchsuchen können, ohne Werbeeinblendungen zu erhalten. Der Code basiert auf Linux. Wie Brandt sagte, wird der Code gegenwärtig pro Woche etwa einhundert Mal heruntergeladen.
Brandt erwartet jetzt, dass Google mit juristischen und technischen Mitteln gegen ihn vorgehen wird. Das begrüße er, weil damit Urheberrechtsprobleme geklärt würden, sagte der Google-Kritiker in britischen Medien. Google setze freie Software ein, um damit einen riesigen Umsatz zu machen.

Brandt hat vor zwei Jahren bereits einen Proxy-Server bereitgestellt, mit dem Anwender Google durchsuchen und gleichzeitig Werbeeinblendungen umgehen können. Der Server unterdrückt ein bestimmtes Google-Cookie sowie Textanzeigen und greift dabei auf eine wenig bekannte Mini-Schnittstelle von Google zurück.