Panda nimmt Netzwerke auch ohne Signatur in Schutz

EnterpriseSoftware

Panda Software hat in dieser Woche eine neue Produktgruppe angekündigt, die den Schutz von Firmennetzwerken vor Viren und Würmern verbessern soll.

Panda Software hat in dieser Woche eine neue Produktgruppe angekündigt, die den Schutz von Firmennetzwerken vor Viren und Würmern verbessern soll. Kern ist Pandas Technologie ‘TruPrevent’, die unbekannte Schädlinge herausfiltert, indem das Verhalten von Programmen beziehungsweise des ganzen Systems beobachtet wird. Damit arbeite die Software unabhängig von Virensignaturen, die oftmals zu spät für eine schnelle Problembekämpfung zur Verfügung stehen.
Wird ein Eindringling im Netzwerk entlarvt, werde er außer Gefecht gesetzt, ohne dass der Nutzer selbst eingreifen muss, verspricht der Hersteller. TruPrevent schütze außerdem mit Hilfe einer automatischen Firewall vor bösartigen Datenpaketen, Exploits und Buffer-Overflow-Attacken.

Hinzu komme mit dem integrierten ‘ClientShield’ eine Art Basisschutz gegen bereits bekannte Schädlinge sowie gegen Spam und Spyware. Nach Angaben von Panda wird das Security-Management durch eine einfache Benutzeroberfläche erleichtert, so dass der Administrator verschiedene Installationen über ein einziges Feld kontrollieren kann.

‘BusinessSecure’, ‘BusinessSecure Exchange’ und ‘EnterpriSecure’ zielen auf kleine und mittlere Unternehmen beziehungsweise größere Konzerne. EnterpriSecure bietet deshalb auch Antiviren-Schutz für Microsofts ISA-Server, Lotus Notes und Domino und für Linux SMTP-Server.