Schwarze Witwe geht online auf Männerfang

Enterprise

Die US-Polizei hat die 69-jährige Kanadierin Melissa F. verhaftet, die Rentnerin gilt als die ‘schwarze Witwe des Internets’.

Die US-Polizei hat die 69-jährige Kanadierin Melissa F. verhaftet. Die Rentnerin gilt als die ‘schwarze Witwe des Internets’. Die Behörden verdächtigen sie, über das Internet gezielt Bekanntschaften gesucht zu haben, um die Männer anschließend wie eine Weihnachtsgans auszunehmen.
In jüngstem Fall soll Melissa einen 73-Jährigen unter Medikamente gesetzt und um 20.000 Dollar erleichtert haben. Sie hatte den Pensionär über einen Online-Dating-Dienst kennen gelernt – so wie auch ihren zweiten Ehemann Robert. Der starb im Alter von 83 Jahren, ein Jahr nachdem er Melissa das erste Mal getroffen hatte. Die Polizei prüft jetzt, ob Robert F. auf natürliche Weise zu Tode kam.

Ein natürliches Ableben kann für Gordon S., den ersten Ehemann der ‘Schwarzen Witwe’, ausgeschlossen werden. Dem verabreichte Melissa im Jahr 1991 Medikamente, bevor sie ihn mit dem Auto überfuhr. Später gab sie an, von ihrem Mann um Sterbehilfe ersucht worden zu sein. Sie wurde zu zwei Jahren Haft verurteilt.