Denic will .net-Verwaltung nach Deutschland holen

EnterpriseSoftware

Die deutsche Registrierungsstelle für Top Level Domains, Denic, bewirbt sich um die Verwaltung der TLD .net.

Die deutsche Registrierungsstelle für Top Level Domains (TLD), Denic, bewirbt sich um die Verwaltung der TLD .net. Mit mehr als fünf Millionen Domains ist sie die drittgrößte weltweit; die Verwaltung wurde von der Internetorganisation Icann international ausgeschrieben. Die Denic rechnet sich gute Chancen aus.
“Neben dem überzeugenden technischen Bewerbungskonzept sehen wir auch die europäische Herkunft der Denic als Pluspunkt”, sagte Denic-Vorstand Sabine Dolderer. “Alle anderen Betreiber von generischen TLDs sind in Nordamerika ansässig und es gibt viele Stimmen in der internationalen Internet-Community, die eine größere Internationalität bei der Domainverwaltung einfordern.”

Auch die nicht gewinnorientierte Ausrichtung der Organisation mache die Denic als neuen Betreiber interessant. “Da keine Gewinne ausgeschüttet werden, fließen sämtliche Einnahmen direkt in den Betrieb der Registrierungsstelle, in den Ausbau der Infrastruktur, die finanzielle Stabilität und die Verbesserung des Serviceangebots”, so Dolderer. Die Abgabefrist bei der Icann geht an diesem Dienstag zu Ende. Die Übernahmen der Verwaltung beginnt am 1. Juli dieses Jahres.