McData kauft den SAN-Allrounder CNT

EnterpriseNetzwerke

CNT gehört in Zukunft dem EMC-nahen Unternehmen McData, beide Unternehmen sind im Speicherumfeld tätig und wollen vor allem ihre Kundenstämme zusammenlegen.

CNT gehört in Zukunft dem EMC-nahen Unternehmen McData. Beide Unternehmen sind im Speicherumfeld tätig und wollen vor allem ihre Kundenstämme zusammenlegen, heißt es von McData. Der Hersteller von Speicher-Netzwerktechnik will die daraus entstehenden Synergien gründlich nutzen.
Diese kommen aus den langjährigen Erfahrungen, die CNT im Bereich der Glasfaser-basierten, sicheren Datenspeicherung und der Rechenzentrums-Spiegelung über große Entfernungen gesammelt hat. Der Hersteller von Switches und der notwendigen Anschlusstechnik für die Übertragung im Storage Area Network (SAN) innerhalb und außerhalb eines Unternehmens soll sich besonders gut in die Mc-Data-Welten einfinden. Schließlich hat McData selbst im Umfeld von ‘Wide Area Network’-Extension (WAN) momentan nicht viel eigenes zubieten.

Etwa 235 Millionen Dollar wird der Spezialist kosten, der bei dem Umzug des Airport-Datenzentrums London Heathrow in den Jahren 2002/2003 dabei war. Bestehende Partnerschaften, beispielsweise mit dem Festplatten-Spezialisten Storagetek und dem SAN-Konzern Brocade dürften, wie in solchen Fällen üblich, neu überprüft werden. Noch ist nichts genaueres dazu bekannt.

Gemeinsam lobten beide CEOs – McDatas John Kelley und CNTs Tom Hudson – den Schritt. Für die Partner- und Kundenbetreuung, sowie um die Produkte und Dienstleistungen schrittweise einander anzunähern, hat McData ein Integrationsbüro eingerichtet. Hier sollen Fachleute aus beiden Unternehmen den Übergang reibungslos machen. CNT will nun unter dem McData-Dach speziell in Europa bekannter werden.