Microsoft: Kein Einstieg bei Tablet-PCs

CloudEnterpriseServer

Falsch ist, dass Microsoft eigene Tablet-PCs herstellen wird, dementierte eine Unternehmenssprecherin entsprechende Meldungen in verschiedenen Publikationen.

Falsch ist, dass Microsoft eigene Tablet-PCs herstellen wird. Eine Unternehmenssprecherin dementierte entsprechende Meldungen in verschiedenen Publikationen. So hätte Cremerius Günther, Geschäftsbereichsleiter Windows in Deutschland, lediglich erklärt, dass Microsoft zusammen mit Hardware-Herstellern Geräte für den Consumer-Markt entwickeln werde.
Mit Preisen ab 1800 Euro seien die Geräte derzeit noch zu teuer. Der Softwarehersteller hofft, dass das Geschäft mit Tablets ab 1200 Euro in Schwung komme, schließlich sollten sich die Investitionen in die Tablet-PC-Version von Windows XP ja auch lohnen.

Auch bei Smartphones oder PDAs wolle Microsoft künftig weiterverfahren wie bisher. Ein Einstieg in die Hardwareherstellung würde einen zu großen Einschnitt in die Strategie des Unternehmens bedeuten. Lediglich die Spielkonsole Xbox bildete hier eine Ausnahme.