Captaris bringt Software für Fax over IP

EnterpriseSoftware

Der US-Software-Hersteller Captaris hat ‘RightFax 9.0’ auf den Markt gebracht, die Software automatisiere und integriere Arbeitsabläufe mit Dokumenten.

Der US-Software-Hersteller Captaris hat ‘RightFax 9.0’ auf den Markt gebracht. “Wir haben die Lösung für die Bereitstellung von elektronischen Dokumenten und Faxen um neue Features erweitert”, sagte Deutschland-Sprecher Rüdiger Bohn gegenüber silicon.de. Die Software automatisiere und integriere Arbeitsabläufe mit Dokumenten, die als Ausdruck, E-Mail oder Fax vorliegen.
Danach nutzt RightFax 9.0 ‘Microsoft SQL Server’ als Datenbank. Ein Web-Client ermöglicht auf Dotnet-Basis das Empfangen, Versenden und Verwalten von Faxdokumenten. Die Tools für den Datenschutz und die Datensicherheit wurden erweitert. Dokumente können jetzt via SMS bidirektional übermittelt werden.

Ausgebaut wurden zudem die Anbindung an Lotus Notes R6.5 einschließlich iNotes, Notes-Clustering, Reporting und SecureDocs aus Notes. RightFax 9.0 unterstützt die Faxboards 1034 des US-Herstellers Brooktrout und ermöglicht so einen Einstieg in Fax over IP (FoIP). Aus- und eingehende Faxe werden in einem Blacklist/Whitelist-Verfahren auf Spam überprüft.

Bohn verwies außerdem auf die Studie ‘Computer-Based Fax Report (2003-2008)’ des Markforschungsunternehmen Davidson Consulting. Danach wuchs der weltweite Markt für Faxserver seit 2003 um jährlich 8,3 Prozent. Vor allem in der Finanzierungs- und Hypothekenwirtschaft, in der Fertigung, im Gesundheitswesen und bei Regierungsbehörden wird nach wie vor oft mit papiergestützten Systemen gearbeitet, so Bohn.