Die neue Version des Firefox ist da

EnterpriseSoftware

Damit kommt fast ein Jahr nach der ersten Veröffentlichung des Netscape-Ablegers die überarbeitete Version auf die Server der Mozilla Foundation.

Die Mozilla Foundation hat jetzt den Browser Firefox 1.5 offiziell freigegeben. Damit kommt fast ein Jahr nach der ersten Veröffentlichung des Netscape-Ablegers die überarbeitete Version auf die Server der Mozilla Foundation.

Neu ist zum Beispiel ein überarbeitetes Tabbed-Browsing. Dabei öffnet die Software verschiedene Webseiten in einem Browserfenster, die sich dann über Karteikartenreiter öffnen lassen. Mit einem Mausklick können diese Reiter jetzt organisiert werden.

Neben verschiedenen Nachbesserungen bei der Sicherheit, hat die Entwicklergemeinde auch an der Performance gefeilt. Über intelligente Zwischenspeicherung der Seiten stellt der Browser bereits angesurfte Seiten spürbar schneller dar als bisher. Zudem unterstützt Version 1.5 jetzt die Standards SVG (Scalabel Vector Graphics), CSS 2 und 3 (Cascading Style Sheet) sowie JavaScript 1.6.

Eine weitere Neuerung ist ein automatischer Update-Service. Auch muss jetzt nicht mehr die gesamte Software für Aktualisierungen erneut heruntergeladen werden. Der Firefox ist in verschiedenen Sprachen für die Betriebssysteme Windows, Linux und Mac verfügbar.