Amazon ermöglicht virtuellen Stadtrundgang

EnterpriseSoftware

A9.com – die Suchmaschine von Amazon – hat bislang etwa 20 Millionen Fotos der Straßenzüge von US-Städten online gestellt.

A9.com – die Suchmaschine von Amazon – hat bislang etwa 20 Millionen Fotos der Straßenzüge von US-Städten online gestellt. Anwender können so unter ‘A9 Yellow Pages’ die Pläne von zehn Städten aufrufen – darunter New York und San Francisco – und einen virtuellen Stadtrundgang unternehmen.
Die Stadtpläne dienten als Gelbe Seiten, hieß es von Udi Manber, Chef von A9.com. Geschäfte, Hotels oder Restaurants sind nicht nur mit Fotos, sondern auch mit Adresse und Telefonnummer vertreten. Satt die Gelben Seiten nur zu lesen, könne man sie jetzt sehen, sagte Manber. Zudem könne man eine Straße in jeder Richtung virtuell entlang laufen.

Laut US-Medien sind in den A9 Yellow Pages derzeit etwa eine Millionen US-Unternehmen verzeichnet. Geplant ist, etwa 14 Millionen Firmen in das Verzeichnis aufzunehmen. Die Fotos wurden mit Videokameras aufgenommen, die auf dem Dach von Vans montiert waren. Anschließend wurden sie mittels GPS mit den Stadtplänen synchronisiert.