10.000 neue Stellen in der ITK-Branche vorausgesagt

Management

Die deutsche Computer- und Telekommunikationsindustrie steht nach Einschätzung des Branchenverbandes BITKOM vor einem deutlichen Aufschwung.

Die deutsche Computer- und Telekommunikationsindustrie steht nach Einschätzung des Branchenverbandes BITKOM vor einem deutlichen Aufschwung. Dies teilte BITKOM-Sprecher Maurice Shahd der Berliner Zeitung mit. Nach der Ernüchterung nach dem Platzen der Dotcom-Blase, falle der Aufschwung in der Branche wieder mit der allgemeinen wirtschaftlichen Erholung zusammen.
“Wir gehen fest davon aus, dass in diesem Jahr 10.000 neue Stellen in der Branche entstehen”, so Shahd. Seit 2000 würden damit die Beschäftigungszahlen in der Branche erstmals wieder wachsen. Derzeit sind in der deutschen Telekommunikations- und IT-Branche rund 740.000 Menschen beschäftigt.

Vor allem in den Bereichen Software und IT-Dienstleistungen sollen die neuen Jobs entstehen. “Es geht wieder bergauf, es wird wieder investiert”, so Shahd. So sei die Ankündigung des Softwarekonzerns SAP, 3000 neue Mitarbeiter einstellen zu wollen und davon 600 allein in Deutschland, ein Beispiel für die Erholung.