Lotus Notes/Domino: Mietmodell für kleine Unternehmen

EnterpriseSoftware

Das noch junge Dienstleistungsunternehmen Kompurity aus Offenbach bietet jetzt eine on-Demand-Version für die Serverplattform Lotus Notes/Domino an.

Das noch junge Dienstleistungsunternehmen Kompurity aus Offenbach bietet jetzt eine on-Demand-Version für die Serverplattform Lotus Notes/Domino an. Die Lösung richtet sich in erster Linie an kleine und mittlere Unternehmen bis circa 50 Mitarbeiter, für die es sich aus Kostengründen oft nicht lohnt, einen eigenen Server zu betreiben. Angeboten werden vier verschiedene Paketlösungen zu Festpreisen zwischen 29 und 77 Euro pro Anwender.

“Wir verfügen über jahrelange Erfahrung mit dem Einsatz von Lotus Notes/Domino bei internationalen Unternehmen, die wir nun auch den Kleinen und Mittleren zur Verfügung stellen möchten”, so Kompurity-Geschäftsführer Gregory Engels. Kompurity ging im vergangenen Jahr aus dem Einzelbetrieb Engels EDV hervor, das sich seit 1998 auf die Implementierung und Migration von Lotus Notes/Domino in großen und mittelständischen Unternehmen spezialisiert hat.

Alle Pakete bestehen aus einer ‘Hosted Organization’ – also einen virtuellen Server mit Webserver -, den nötigen Protokollen, SSL-Verschlüsselung, Lotus Notes Client-Lizenz und Mailbox. Auf Wunsch wird an die Stelle des Lotus Notes Clients auch Microsoft Outlook oder IMAP eingesetzt. Um eine erhöhte Sicherheit bei Ausfällen oder Wartungsarbeiten zu gewährleisten, werden alle Hosted Organizations auf einem zweiten Server gespiegelt.