Kripo stoppt Piraterie im Namen der Bockwurst

Management

Die Kriminalpolizei in Sachsen hat eine “der größten illegalen Download-Plattformen für Anwendungssoftware” lahm gelegt.

Die Kriminalpolizei in Sachsen hat eine “der größten illegalen Download-Plattformen für Anwendungssoftware” lahm gelegt. Vor rund einer Woche habe eine groß angelegte Razzia in Büros und Wohnungen in acht Bundesländern stattgefunden, teilte das Landeskriminalamt jetzt gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Görlitz mit. Ermittelt wurde unter anderem in Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Bayern und Sachsen.
Gründer und Hauptadministrator der Seite bockwurst.dl.am sei ein 18-Jähriger aus Mecklenburg-Vorpommern gewesen. Der Jugendliche hat den Ermittlungen zufolge als Betreiber mehr als 20.000 Euro Gewinn erzielt. “Der für die Urheberrechteinhaber entstandene Schaden übersteigt diesen Betrag um ein Vielfaches”, hieß es.

Von der Seite konnten illegal kostenlos Software sowie eBooks heruntergeladen werden. Zuletzt hätten mehr als 300 Programme zum Download bereit gestanden, mehrere tausend Internetnutzer hätten davon täglich Gebrauch gemacht. Ein Softwareunternehmer, der bei der Staatsanwaltschaft Görlitz Anzeige erstattete, hatte die Anklage ins Rollen gebracht. Gegen wie viele Personen derzeit ermittelt wird, wollte die Staatsanwaltschaft nicht sagen.