IBM und Intel schieben Blades mit Blade.org an

CloudEnterpriseServer

Gemeinsam mit sieben anderen Unternehmen, haben IBM und Intel die Industriegesellschaft Blade.org gegründet.

Gemeinsam mit sieben anderen Unternehmen, haben IBM und Intel die Industriegesellschaft Blade.org gegründet. Ziel ist es, das von IBM und dem Chiphersteller entwickelte BladeCenter voranzubringen und neue kompatible Produkte und Lösungen zu schaffen. Der Initiative haben sich auch Brocade, Cisco, Citrix, Network Appliance, Nortel, Novell und VMware angeschlossen.

Gemeinsam wollen sie Blades auch jenseits des Enterprise-Bereichs für kleine und mittelgroße Unternehmen populär machen und in spezifische Märkte vordringen, beispielsweise Verkaufssysteme oder Gesundheitsversorgung. Bei der Entwicklung von Applikationen und Erweiterungen des BladeCenter soll sich das Internetportal als zentrale Anlaufstelle etablieren.

“In Sachen Integration und Thermik hat sich der Blade-Server-Bereich zu einem der anspruchsvollsten Umgebungen entwickelt”, sagte der zuständige Intel-Manager Kirk Skaugen. “Aber in den kommenden Jahren wird sich die Performance, die pro Watt generiert wird, dramatisch erhöhen.”