Motorola bringt Handy für Mail-Süchtige

EnterpriseMobile

Motorola hat ein Handy vorgestellt, das in seinen Funktionen dem Blackberry Konkurrenz machen soll.

Motorola hat ein Handy vorgestellt, das in seinen Funktionen dem Blackberry Konkurrenz machen soll. ‘Q’, so der Name des Smartphones, verfügt über eine Tastatur und sieht im Design so aus wie das ‘RAZR’ von Motorola.

Das Aussehen alleine reicht aber wohl nicht aus, um dem Rivalen wirklich Beine zu machen. “Q hat eine schöne Form, aber die Frage ist, ob es auch die Funktionalität eines Blackberry aufweist”, so Michael Gartenberg, ein Analyst bei Jupiter Research, gegenüber dem Wall Street Journal. Das Trendy-Handy RAZR hat sich seit seiner Präsentation im Herbst vergangenen Jahres mehr als fünf Millionen Mal verkauft und bestätigt Motorola in dem Bestreben, künftig Mobiltelefone und Smartphones nach dem Design-Geschmack der Kunden zu bauen.

“Dennoch muss sich Q mit Features schmücken, denn sonst wechsle kein Blackberry-User”, glaubt Gartenberg. Das Gerät läuft unter Windows Mobile 5.0, unterstützt Mail-Anwendungen, Internet, und hat eine 1,3 Megapixel-Kamera. Der Hersteller sucht noch Partner für das Gerät und kann sich auch vorstellen, mit dem Blackberry-Anbieter Research in Motion (RIM) zusammen zu arbeiten. Mit RIM verbindet Motorola ohnehin bereits ein Lizenzvertrag für die Blackberry-Software.