Sun will Börse für Rechenleistung

Management

Sun Microsystems und Archipelago Holdings, ein Spezialist für elektronische Wertpapierbörsen, haben sich zusammengetan, um eine Tauschplattform für Rechenleistung aufzubauen.

Sun Microsystems und Archipelago Holdings, ein Spezialist für elektronische Wertpapierbörsen, haben sich zusammengetan, um eine Tauschplattform für Rechenleistung aufzubauen. Wie die Financial Times berichtet, soll der Handelsplatz bereits in drei bis fünf Monaten starten können.
Diese Computing-Börse sei auch ein weiterer Schritt in Richtung Utility-Computing oder Computing on Demand. Damit wären Unternehmen in der Lage, Rechenzeit auf Servern zu mieten und eventuell anzubieten.

Große Anwendungen oder temporär begrenzte Projekte könnten so schnell ausgelagert werden. Unternehmen wie Sun würden dann Server-Farmen und Storage-Systeme zur Verfügung stellen und auch selbst betreiben. Abgerechnet werde dann anhand von GB per Monat und Prozessorleistung pro Stunde.