Erster webbasierter Schutz gegen Phishing

EnterpriseSicherheit

Eine Lösung die Anwendern helfen soll, Websites in einer Art und Weise zu authentifizieren, die von Hackern nicht gefälscht werden könne.

Der erste vollständig webbasierte Schutz gegen Phishing kommt laut Herstellerangaben von Sestus Data Corporation. Technisch würden weder Filter noch Blocker eingesetzt. Vielmehr sei es eine Lösung die Anwendern helfen soll, Websites in einer Art und Weise zu authentifizieren, die von Hackern nicht gefälscht werden könne.

Die Angaben, wie der Hersteller das Problem technisch löst, sind denkbar dünn. Jedoch erklärt Sestus, dass mit dem Ansatz auch Attacken vereitelt werden könnten, die unter ‘Man in the Middle’ bekannt sind. Dabei werde der Login-Prozess nicht einfach nur durch weitere Bilder, Fragen oder durch Stimmerkennung verbessert.

Weder der Netzbetreiber noch der Anwender müssten dafür neue Software oder Hardware in ihren Systemen installieren. So würden keine Informationen über Nutzer gespeichert, Prozesse auf Websites blieben unverändert und auch der Domain Name Server müsse nicht modifiziert werden. Die Lösung sei zudem auch für kleinere Unternehmen bezahlbar. Auf den Markt werde die geheimnisumwitterte Technologie im Verlauf des Jahres kommen.