Beta von Longhorn kommt im Juni

EnterpriseSoftware

Früher als angekündigt will Microsoft die Beta-Version des XP-Nachfolgers Longhorn jetzt bereits im Sommer der Öffentlichkeit vorstellen.

Früher als angekündigt will Microsoft die Beta-Version des XP-Nachfolgers Longhorn jetzt bereits im Sommer der Öffentlichkeit vorstellen. Das berichten US-Medien und berufen sich dabei auf John Montgomery, Director von Microsofts Entwicklungssparte. Bislang war die Vorabversion des neuen Betriebssystems für Ende diesen Jahres angekündigt worden.
Das Release richtet sich hauptsächlich an Entwickler. Montgomery sagte jedoch, er hoffe, dass außerdem auch IT-Abteilungen einen ersten Blick auf Longhorn und dessen Performance werfen werden. Eine erste Preview-Version hatte Microsoft bereits auf der ‘Professional Developer Conference’ im Herbst 2003 ausgeliefert, inzwischen wurde aber der Funktionsumfang weitreichend verändert. Die endgültige Longhorn-Version wird für Ende 2006 erwartet.

Die größte Veränderung hatte Redmond im Sommer vergangenen Jahres angekündigt, als bekannt wurde, dass Longhorn 2006 ohne das mit Spannung erwartete intelligente Datenspeichersystem WinFS (Windows File System) ausgeliefert werden soll. Die Integration von WinFS hätte den Auslieferungstermin für Longhorn bis 2007 verzögert, hieß es zur Begründung.

Auch für zwei weitere Säulen des Betriebssystems hatte Microsoft weitreichende Änderungen angekündigt. So wird das Präsentations-Subsystem ‘Avalon’ wie geplant Bestandteil von Longhorn sein, das Feature soll aber auch für Windows XP zur Verfügung stehen. Das selbe gilt für ‘Indigo’, einem neuen Ansatz zum Aufbau miteinander vernetzter Systeme, die auf einer Web-Service-orientierten Architektur basieren.