Nokia und Intel machen Druck bei WiMax

EnterpriseMobile

Gemeinsam geht es besser – dachten sich wohl der Mobilfunkkonzern Nokia und der Chipkonzern Intel.

Gemeinsam geht es besser – dachten sich wohl der Mobilfunkkonzern Nokia und der Chipkonzern Intel. Sie haben eine Kooperation geschlossen, die die noch relativ neue drahtlose bertragungstechnik WiMax nach vorne bringen soll.

Die beiden Konzerne – von denen Intel als WiMax-Pionier und Nokia laut Reuters als WiMax-Skeptiker gelten soll – wollen bei der Entwicklung von Produkten und Techniken hinter WiMax zusammenarbeiten und ihre Ergebnisse weitestgehend austauschen. Damit soll die mobile Breitbandtechnik schneller den Markt durchdringen, so hoffen sie.

Nokia hat sich gleichzeitig als neuer Freund der Technik geoutet: Eine neue Zugangstechnik für Anwendungen, die unter anderem auf WiMax basieren, soll künftig in alle Radiofunk-Produkte der Finnen eingebaut werden. Wie es aus Helsinki heißt, handelt es sich um eine Technik, die Sprach- und Datennetzen bei Hochgeschwindigkeit und bei voller Netzabdeckung den Zugang und Transport sichern soll.