Desktrino: Intels neuer Desktop?

CloudEnterpriseServer

Die neue Desktop-Marke von Intel könnte ‘Desktrino’ heißen und von ‘Centrino’ abgeleitet sein, dem erfolgreich eingeführten Markennamen für Intels Mobilfunktechnologie.

Die neue Desktop-Marke von Intel könnte ‘Desktrino’ heißen. Einer Meldung der Nachrichtenagentur Reuters zufolge wird jedenfalls von Intel-Angestellten so das Projekt des Chipherstellers genannt. Die Bezeichnung ist von ‘Centrino’ abgeleitet, dem erfolgreich eingeführten Markennamen für Intels Mobilfunktechnologie.
Intel hatte nicht nur eine Desktop-Marke, sondern auch eine neue Chip-Marke angekündigt. Diese soll im dritten Quartal 2005 auf den Markt kommen, meldete Reuters. Das Unternehmen wolle mit einem neuartigen Bundle von Chips und Software den PC zu einem Multimedia-Zentrum machen. Der diene dann nicht nur als Gerät zur Datenverarbeitung, sondern auch als CD- und DVD-Player, Spielekonsole und Videorekorder.

So will sich Intel seinen Anteil am Markt für Consumer Electronics sichern. Im November 2004 hatte das Unternehmen zusammen mit HP und Microsoft die Marketing-Kampagne ‘Digial Joy’ aufgelegt, um die US-Verbraucher von den Vorteilen des vernetzen Wohnzimmers zu überzeugen. Im Januar strukturierte sich Intel dann um und gründete seine ‘Digital Home Group’.