IT-Innovationen mit Euro-Regen belohnt

Management

Noch bis zum 12. Mai können sich Forschungseinrichtungen, Organisationen und Unternehmen für den europäischen Preis ‘Information Society Technologies’ bewerben.

Noch bis zum 12. Mai können sich Forschungseinrichtungen, Organisationen und Unternehmen für den europäischen Preis ‘Information Society Technologies’ (IST) bewerben. Das teilte das ‘Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz’ mit. Der Preis gilt als eine der bedeutendsten Auszeichnungen für innovative Dienste und Produkte der Informationstechnologie (IT).
Die Ausschreibung richtet sich an Forschungseinrichtungen, Organisationen und Unternehmen, die innovative IT-Produkte mit viel versprechendem Marktpotential bieten. Aus den Bewerbern werden 20 ‘Winners’ ausgewählt. Drei Gewinner bekommen von der Jury einen ‘Grand Prize’, der im Jahr 2004 mit jeweils 200.000 Euro dotiert war. Die bisherigen Gewinner waren zu 85 Prozent kleinere und mittlere Unternehmen.

Organisiert wird die erstmals 1995 verliehene Auszeichnung vom ‘European Council of Applied Sciences, Technologies and Engineering’ (Euro-CASE), einer gemeinnützigen Organisation nationaler Akademien aus 18 europäischen Ländern. Der Preis wird von der Europäischen Kommission durch das Programm ‘Information Society Technologies’ unterstützt.