SAP fürchtet sich vor Konkurrenz aus Asien

EnterpriseSoftware

Auf dem Markt für Unternehmenssoftware rechnet Europas größter Softwarekonzern SAP mit verschärfter Konkurrenz aus Asien.

Auf dem Markt für Unternehmenssoftware rechnet Europas größter Softwarekonzern SAP mit verschärfter Konkurrenz aus Asien. Vor allem Unternehmen aus China und Indien würden neue Produkte anbieten, auf die man achten müsse, sagte SAP-Chef Henning Kagermann der Financial Times. Weniger Sorge bereite ihm dagegen der US-Softwareriese Microsoft.
Es werde dauern, bis der Konzern mit den etablierten Anbietern für Betriebssoftware konkurrieren könne. Microsoft beeinflusse derzeit mehr den Markt für Geschäftsprogramme kleinerer Firmen. Dagegen gibt es nach Kagermanns Worten chinesische Softwareunternehmen und indische Beraterfirmen, die zunehmend technisch ausgereifte Lösungen bieten. Darauf müsse man achten.

Eine weitere Herausforderung könnte von der wachsenden Chipkapazität für Handys und elektronischer Ausrüstung ausgehen. Das Netzwerk der Chips könne künftig möglicherweise die Funktion des heutigen Computernetzwerks ausfüllen. Nach der Übernahme von Peoplesoft durch Oracle rechnet der SAP-Chef mit keiner weiteren Konsolidierung zwischen den Marktspielern.